Navigation:  Dienste >

Datensicherung

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

 

Ein leider immer wieder vernachlässigter Bereich ist der der Datensicherung.

WinQuick-Kfz unterstützt eine 'historische Kopie' Ihrer Daten in einem Mandantenunterordner, oder separaten Ordner. Diese Art der Sicherung ermöglicht auch nach Jahren ein Wiederherstellen der Daten zu einem bestimmten Zeitpunkt, sofern nicht manuell die Sicherungsdateien gelöscht wurden.  

 

 

 

 

Die Sicherung der Daten erfolgt in dem Mandantenverzeichnis im Unterverzeichnis SafeV8 und dort in den Unterverzeichnissen Safe1-29, sowie in jeweils einer monatlichen Sicherung. Diese monatlichen Datensicherungen werden mit dem Jahr und Monat benannt. Die Sicherung im Mai 2010 lautet z.B. SAFE1005.

 

Diese interne Datensicherung kann z.B. für Aktionen, die Sie ausführen wollen, über deren Erfolg (Löschen von Daten) Sie sich noch nicht im Klaren sind bzw., bei denen noch zu prüfen ist, ob das gewünschte Ergebnis Ihren Vorstellungen entspricht, verwendet werden.

 

Eine Rücksicherung ist dann jederzeit im Programm möglich. Der Inhalt der Sicherungsverzeichnisse reicht jedoch nicht aus, um mit den Daten wieder eine lauffähige Version auf einem neuen Rechner herzustellen. Verwenden Sie dazu eine 'Komplett Sicherung' des Mandantenordners der mit externen Datensicherungsprogrammen erstellt wurde.

 

Über den Button Optionen gelangen Sie in die Einstellungen zur Datensicherung. Als Empfehlung sollte der Sicherungsumfang alle Bereiche umfassen und automatisch täglich ausgeführt werden.

 

 

 

Es kann aber durchaus sinnvoll sein, Bereiche von der Datensicherung auszuschließen. Z.Bps. kann der Ordner für eingescannte Bilddokumente (Fahrzeugscheine) und die Ordner des Smart DMS Größenordnungen annehmen, die den Arbeitsablauf während der Datensicherung zu lange unterbrechen. Ebenfalls die erzeugten ZIP-Files der Sicherung können zu groß (>4GB) werden, so dass eine Sicherung externe erfolgen muss.

 

Um alle Daten mit einem externen Programm zu sichern, empfehlen wir den GESAMTEN Installationsordner, normalerweise 'C:\WINKFZ\' incl. Unterordnern, zu sichern. Bei einer Netzwerkinstallation muss der gesamte Mandantenordner (dort wo Ihre Daten gespeichert sind) gesichert werden.

 

Es sollte unbedingt sichergestellt werden, das die Sicherung automatisch und regelmäßig auf verschiedenen Sicherungsmedien ausgeführt wird. Unserer Meinung nach, sind Plattenspiegelungen nicht ausreichend (keine Historie). Ebenfalls Externe Festplatten, die auf dem Rechner liegen sind keine 'sichere' Lösung (Diebstahl, Brand, etc).

Ebenfalls sollte eine zeitgemäße Sicherung eine Online Variante umfassen.

 

Wir können hier keine allgemein richtige Lösung oder ein Programm vorschlagen. Nur, dass Sie sich um das Thema Datensicherung Gedanken machen sollten. Entsprechende Informationen finden Sie im Internet.

 


HINWEISE:

 

Diese interne Datensicherung ersetzt KEINE regelmäßige Sicherung auf externen Sicherungsmedien.

 

Diese Sicherung kann automatisch jeden Tag einmal ausgeführt werden. Die Einstellungen dafür werden unter 'Optionen' angegeben. Ist diese Option aktiviert, versucht das Programm alle 60 Minuten eine Sicherung auszuführen. Wird gerade am Rechner gearbeitet, wird der Versuch der Sicherung abgebrochen. Spätestens wenn sich der letzte Rechner abmeldet, wird eine Sicherung ausgeführt. Läuft ein Rechner die Nacht durch, wird beim Datumswechsel die Funktion aufgerufen.

 

Automatische Sicherungen werden nur einmal pro Tag ausgeführt.  

 

Diese Funktion ist nur möglich, wenn sich kein weiterer Anwender in der Auftragsverwaltung befindet.

 

Das Sicherungsverzeichnis (Ordner) kann über die Optionen eingestellt werden. Um alle Rechner eines Netzwerks auf den selben Ordner sichern zu lassen, verwenden Sie bitte den UNC Pfad des Sicherungsordners. Ein UNC Pfad ist im Netzwerk z.B.

\\Server\Datensicherung\WinQuick\

 

Es werden die letzten dreißig (30) Tagessicherungen gespeichert. Danach wird die älteste Version überschrieben.

Darüberhinaus wird jeden Monat eine Sicherungsdatei erstellt, die nicht automatisch gelöscht wird. Die Datei wird nach dem Erstellungsdatum in einem Unterverzeichnis generiert. Für den Monat Januar 2010 wird das Verzeichnis folgendermaßen benannt: SAFE1001.

 

 

 

 

 


Page url: http://www.muessner-edv.de/hilfen/v8/shm_contents0024.htm