Navigation:  Dienste >

Automatischer Mahnlauf

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

Um Ihnen einen möglichst einfachen Mahnlauf und Überblick über Ihre unbezahlten Rechnungen (offene Posten) zu ermöglichen, wurde dieses Modul eingebaut. Das gesamte Prinzip beruht auf einem vierstufigen Mahnlauf, wobei als erstes immer ein Kundenkonto erstellt wird/werden sollte. Ohne den vorherigen Ausdruck und Mahnstatuserhöhung eines Kundenkontos, kann keine Mahnung ausgedruckt werden.

 

Sie brauchen nicht jede Rechnung einzeln überprüfen, sondern müssen nur auswählen, welche Rechnungen Sie angezeigt bekommen möchten. Sollen Ihnen z.B. alle Rechnungen angezeigt werden, für die ein Kundenkonto erstellt werden kann, klicken Sie auf und es werden alle Rechnungen angezeigt, für die ein Kundenkonto erstellt werden könnte.

Markieren  Sie mit der Maus die einzelnen Rechnungen aus der Liste und starten die Ausgabe mit einem abschließenden Klick auf . Danach wird Ihnen das Kundenkonto als Voransicht am Bildschirm angezeigt.

 

Nach der Voransicht, bzw. nach dem Ausdruck wird Ihnen eine wichtige Frage gestellt, ob der Mahnstatus erhöht werden soll. Nur wenn der Mahnstatus erhöht wird, wird der Status der Rechnung auf die nächste Mahnstufe übertragen.

 

 

 

Sollte eine Mahnung/Kundenkonto versehentlich erstellt worden sein, kann über den Button eine Aktion rückgängig gemacht werden. Ebenfalls kann dort ein Kundenkonto/eine Mahnung nochmals ausgedruckt werden.

 

Möchten Sie eine Saldoliste mit allen offenen Posten eines Kunden erstellen, können Sie das unter "Auswertungen" "Kundensaldo/Umsatz".

 

 


Hinweis:

Die Anzeige der Rechnungen erfolgt in Abhängigkeit mit der in den "Programmeinstellungen" hinterlegten Zeitspannen in Tagen, ebenso mit den Kosten der Mahnaufschläge und der Berechnung der Mahnzinsen. Sie gelangen direkt zu den Einstellungen mit dem Klick auf .

 

Besteht für einen Kunden eine Mahnsperre (siehe Kundenstammdaten), erscheint die Rechnung zwar in der Gesamtübersicht und beim Kundenkonto, nicht aber bei den Mahnungen.

 

Wichtig!

Sie können beliebig oft den Mahnlauf starten und Rechnungen zur Ansicht wählen. Eine vollständige Verbuchung und damit das Verschieben in die nächste Mahnstufe erfolgt erst mit der Bestätigung der Sicherheitabfrage:

 

 

 

 

 

 


Page url: http://www.muessner-edv.de/hilfen/v8/mahnlauf.htm