Kassenmodul

<< Click to Display Table of Contents >>

Navigation:  »No topics above this level«

Kassenmodul

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

Das Kassenmodul  von WinQuick-Kfz ist in der Premium-Version enthalten.

 

Der Aufruf des Kassenmoduls erfolgt über das separate Programm Winkasse10.exe, welches im Installationsverzeichnis von WinQuick-Kfz zu finden ist, oder direkt aus WinQuick-Kfz heraus über die Funktionstaste <F8> oder dem entsprechenden Menüpunkt .

 

Beim täglichen Programmstart wird zuerst der Bildschirm mit der Erfassung des Kassenbestandes angezeigt:

 

 

Sie können den Kassenbestand anhand der Zählhilfe eingeben, oder einen einzelnen Betrag eingeben. Es ist ebenfalls möglich bei unverändertem Bestand in der der Kassenlade den Betrag des letzten Kassenendbestandes zu übernehmen.

Beenden Sie Ihre Eingabe mit dem Button "Speichern"

 

 

Danach wird Ihnen die Hauptmaske der Erfassung angezeigt.

 

 

 

Folgende Erfassungsmöglichkeiten stehen Ihnen zur Verfügung:

Erfassung über die Eingabe einer vorhandenen Artikelnummer aus WinQuick-Kfz im Feld Artikelnummer.

Erfassung über einen Handscanner der Artikelnummer oder eines EAN Codes.

Manuelle Eingabe der Artikeldaten über das Umschalter der Erfassung mit dem Symbol.

Zahlungseingang für eine Rechnung, Gutschriftsauszahlung oder Anzahlung eines Auftrages.

 

 

Hinweise:

Um Positionen zu verändern, verwenden Sie den Doppelklick mit der linken Maustaste auf der jeweiligen Position.

Rechnungsteilbeträge können Sie ebenfalls mit  Doppelklick der linken Maustaste auf der jeweiligen Position eingeben. Beachten Sie aber, dass in der Auftragsverwaltung nur Teilbeträge der Bezahlart <BAR> berücksichtigt werden können.

 

Besonderheiten der Eingabe:

Sie können eine Mengeneingabe der Artikelnummer mitgeben. Möchten Sie z.B. 10 mal die Teilenummer 4711 aus dem Lager suchen, geben Sie bei der Artikelnummer 10*4711 ein. Verwenden Sie einen Scanner, geben Sie 10* über die Tastatur ein und scannen den Scancode des Artikels. Des weiteren ist es möglich ein Minuszeichen für eine negative Menge voranzustellen. z.B. -10*4711

 

 

 

Wenn Sie alle Positionen erfasst haben, schließen Sie die Erfassung mit dem Button "Abschließen" oder auch der Funktionstaste <F8> ab. Danach öffnet sich der Dialog zur Erfassung der Zahlungsart.

 

 

Dort stehen Ihnen folgende Optionen zur Auswahl:

Barzahlung des Kunden

Zahlung per Scheck

Zahlung der EC (Manuelle Eingabe oder per EC-Terminal)

Auf Lieferschein

 

Wird die Bezahlart "Bar" verwendet, wird im Kassenbuch beim Tagesabschluss der Kasse ein Z-Bericht gespeichert, der die gesammelten Umsätze nach Erlöskonten enthält.

 

Bei den Bezahlarten "Scheck" und "EC" wird eine offene Rechnung in WinQuick-Kfz erstellt, der mit dem tatsächlichen Zahlungseingang manuell ausgeglichen werden muss.

 

Die Bezahlart "Kunde LS" erstellt einen Lieferschein in WinQuick-Kfz . Dieser Lieferschein kann dann in WinQuick-Kfz einzeln oder als Sammelrechnung weiter verarbeitet werden.

 

 

Ist der Dialog zur Erfassung der Zahlung beendet, befinden Sie sich wieder in der Positionserfassung. Schließen Sie die Positionserfassung  mit dem Button "Schließen" und Sie erhalten das Hauptmenü der Kasse.

 

 

Im Menü Kassenvorgang:

Position erfassen <F2> ist Ihr eigentlicher Start der Positionserfassung.

Geldlade öffnen <F10> , öffnet Ihre vorhandene Geldlade.

Programm beenden <ALT+F4> .

 

Im Menü Dienste:

Programmeinstellungen I

Programmeinstellungen II

Hardwareeinstellungen

Belegübersicht

EC-Terminal (Einstellungen zum EC-Terminal)

 

Im Menü Auswertungen/Abschlüsse:

Tagesabschluß

Monatsübersicht

 

 


siehe auch:

unterstütze Hardware