Navigation:  Auftragsverwaltung > Datevexport >

Datev

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

Wir wollen Ihnen einen Beispielimport einer DATEV Schnittstellendatei anhand der Buchhaltung GS-Buchhalter darstellen. Dieser Import steht nur exemplarisch für alle Buchhaltungen die eine DATEV Importschnittstelle enthalten.

 

1.) Die Rechnung:

 

 

Diese Beispielrechnung enthält verschiedene spezielle Buchungen. Da sind normale Positionen wie die Ersatzteile, eine Lohnposition die auf ein anderes Erlöskonto gebucht wird, eine Altteilsteuerposition, ein Durchlaufender Posten ohne Ust. und ein Gebrauchtwagen mit Differenzbesteuerung. Die Rechnung würde im Ausdruck folgend aussehen:

 

 

2.) Der Export der Buchungen im DATEV Schnittstellenformat:

 

die Beschreibung finden Sie hier: Datevexport

 

 

3.) Import der DATEV Dateien im GS-Buchhalter:

 

 

wählen Sie aus dem Hauptmenü den entsprechenden Programmpunkt aus.

 

Wählen Sie den Speicherort der DATEV Dateien, die von WinQuick-Kfz erstellt worden sind.

 

   

 

Nach dem Import wird ihnen der Importstapel angezeigt,

 

 

der mit  in den Buchungsstapel vom GS-Buchhalter übernommen wird.

 

 

Das Ergebnis:

 

 

 

Das Ergebnis dieser Beispielrechnung besteht aus sieben Buchungen, die auf dem Kundenkonto zusammengefasst sind. Ein regelmäßiger Vergleich  der Summen und Saldenliste der FIBU und der OP Liste aus WinQuick-Kfz kann zur Kontrolle herangezogen werden. Ebenfalls die Umsatzsteuerverprobung zeigt die korrekten Werte der einzelnen  Konten.

 

 

 

 

WICHTIG!

Die angesprochenen Erlöskonten müssen in der jeweiligen Buchhaltung vor dem Import angelegt werden, ansonsten wird bereits beim Import ein entsprechender Hinweis ausgegeben.

In diesem Beispiel waren es die Konten:

8260 Erlöse GW ohne Ust., 8460 Erlöse GW Ust., 8405 Erlöse Lohn.

 

 

 

 

 


Page url: http://www.muessner-edv.de/hilfen/v8/hm_datev_beispielexport.htm