Navigation:  Dienste > Einstellungen >

Buchhaltung TZ-Easybuch

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

Eine neue, sehr komfortable Schnittstelle zur Buchhaltungssoftware TZ-Easybuch 3.0 Bilanz ist in WinQuick-Kfz aufgenommen worden.

 

Diese Schnittstelle ermöglicht erstmalig eine Kommunikation zwischen Buchhaltung und Auftragsverwaltung. Damit Sie mit der Buchhaltung arbeiten können, müssen einige grundlegende Einstellungen vorgenommen werden. Diese Einstellungen werden weitgehend von WinQuick-Kfz  vorgenommen.

 

Vorbereitungen:

Installieren Sie zuerst die Buchhaltungssoftware TZ-EasyBuch Bilanz.

Es ist nicht notwendig den Mandanten in der Buchhaltung vorher anzulegen. Die notwendigen Angaben werden von WinQuick-Kfz übernommen.

 

Direkter Downloadlink:

http://www.tz-easybuch.de/?affiliate=support@muessner-edv.de&download=tz-easybuch_bilanz_installation.exe

 

Nach dem Download installieren Sie TZ-EasyBuch und folgen den Anweisungen des Installationsprogramms. Sobald Sie fertig sind, beenden Sie die Buchhaltung.

 

Einrichtung:

Starten Sie WinQuick-Kfz und wechseln dann im Menü unter Dienste, Einstellungen, Buchhaltung (TZ-Easybuch) zum Einstellungsdialog.

 

 

 

Wenn  in TZ-EasyBuch noch kein Mandant angelegt worden ist, können Sie mit den Button einen neuen Mandanten im Buchhalter anlegen. Nach dem Sie den Mandant und das Jahr gewählt haben, klicken Sie auf , um TZ-EasyBuch mit den Debitoren und Sachkonten zu füllen. Nur wenige zusätzliche Angaben müssen in TZ-EasyBuch noch vorgenommen werden.

 

Die Option "Buchungsübergabe im Block" sollte nur bei größeren Datenmengen verwendet werden. Der Vorteil dieser Blockübergabe besteht in der Übergabe der Buchungen mittels einer Transferdatei. Diese Datei wird "Im Block" eingelesen und wesentlich schneller verarbeitet als die einzelne Buchungsübergabe. Nachteil ist das von WinQuick-Kfz nicht überprüft werden kann ob der Buchungsstapel in TZ-EasyBuch fehlerfrei importiert wurde. Diese Tranferdatei wird im "Eigenen Dateien\WQ" Ordner gespeichert mit dem Nahmen "TZBuchungsBlock.csv" gespeichert und kann im Fehlerfall manuell in TZ-EasyBuch importiert werden.

 

 

Wichtig:

Nachdem Sie jetzt die Mandantendatei erstellt haben, müssen Sie in TZ-EasyBuch alle Angaben zu Ihrer Firma prüfen und die notwendigen Daten zu Ihrem Finanzamt ergänzen. Ebenfalls kann es notwendig sein, die angelegten Sachkonten auf ihre richtige Zuordnung der Kennziffern zu prüfen. Ziehen Sie dazu die Hilfe von TZ-EasyBuch zu Rate.

 

 

Einstellungen in TZ-EasyBuch:

Starten Sie TZ-EasyBuch und wechseln im Menü unter "Verwaltung" "Belegnummernkreise" in die Verwaltung der Belegnummernkreise. Klicken Sie dort auf "Neu" und fügen folgende Belegkreise ein:

 

ZE =  Zahlungseingang

KA = Kassenbuch Ausgang

KE = Kassenbuch Eingang

KL = Kasse laufende Bonnummer

 

Nach der Eingabe klicken Sie auf "Übernehmen" und speichern die Änderungen in der Mandantendatei.

 

 

 

 

 

Fertig! Wenn Sie jetzt einen Tagesabschluß in WinQuick-Kfz ausführen werden die Buchungen sofort an TZ-Easybuch übergeben. Ebenfalls neu angelegte Debitoren (Adressen) werden nun automatisch angelegt. Damit ist die Buchhaltung zusammen mit WinQuick-Kfz immer auf dem aktuellen Stand. Da eine Rückmeldung von TZ-Easybuch über die erfolgreiche Anlage der Buchungen erfolgt, kann WinQuick-Kfz darauf im Fehlerfall reagieren und Sie benachrichtigen.

 

Sonstige Hinweise:

Gleichen Sie in regelmäßigen Abständen die Debitor Salden zwischen WinQuick-Kfz und TZ-Easybuch ab. Beim Schnittstellen-Einstellungsdialog finden Sie den Button "Salden prüfen". So lassen sich schnell etwaige Differenzen feststellen.  

 

Prüfen Sie alle Konteneinstellungen in TZ-Easybuch, die von WinQuick-Kfz angelegt wurden. Besonders die Kennziffern für die Umsatzsteuervoranmeldung und EÜR   bedürfen einer Kontrolle.

 

Wichtig:

Es ist nicht möglich TZ-Easybuch und eine Datenübergabe aus WinQuick-Kfz gleichzeitig auszuführen. Sie müssen TZ-Easybuch vorher beenden, bevor in WinQuick-Kfz ein Tagesabschluß ausgeführt wird.

Weiter kann der Tagesabschluß in WinQuick-Kfz nur noch von dem Arbeitsplatz gestartet werden, auf welchem TZ-Easybuch installiert ist. Deaktivieren Sie am besten bei den übrigen Arbeitsplätzen die Nachfrage des Tagesabschlusses beim Programmende.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Page url: http://www.muessner-edv.de/hilfen/v8/hm_buchhalter.htm